2. Grand-Prix-Serie der Greizer Schachlöwen gewinnt Raman Jafer knapp vor Alina Pfau

Zur Grand-Prix-Serie zählen ein Turnier Normalschach (60 min) sowie zwei Blitzturnieren (5 min). Beim Normalschach besteht Notationspflicht und es soll nach DWZ ausgewertet werden. Das hat diesmal nicht so richtig geklappt. Deshalb werden wir die Spieltage besser über die Saison verteilen, so dass genügend Zeit zum Nachspielen einer Partie ist. Die beiden Blitzturniere (Greizer Geburtstagsblitz) wurden am Tag der Hauptversammlung ausgetragen. Die Ergebnisse beider Turnierarten gehen gewichtet in die Gesamtwertung ein.

Sieger und damit Vereinsmeister 2018/2019 wurde Raman Jafer denkbar knapp vor Alina Pfau und Henri Bauch. Vierter wurde Darin Krause gefolgt von Flynn Meinhardt und den punktgleichen Leon Schütt und Kötöny Kunos. Vincent Simon und Matteo Jentsch belegten Platz 8 und 9. Die Urkunden werden nachgereicht.

Sachpreise und Pokale gab es dieses mal nicht. Dafür erhielt jeder entsprechend der Platzierung einen kleinen Geldpreis für seine Ferienkasse. Das Geld haben die Eltern zur Hauptversammlung gespendet.

Ausgehend von den Erfahrungen der Saison 2018/2019 geht es beim 3. Grand-Prix wie folgt weiter: 1 Turnier Normalschach, 2 Turniere Schnellschach und 3 Turniere Blitzschach. Diese fließen alle mit einem Drittel in die Gesamtwertung ein.