1. Runde Bezirksliga U12 -Greizer Schachlöwen spielen 2:2 beim SC Rochade Zeulenroda

Zwei kurzfristige Spielerausfälle zwangen uns zu einer Mannschaftsumstellung. Mit gemischten Gefühlen, fuhren Vincent, Flynn und Levi zum ersten Saisonwettkampf nach Zeulenroda.

Vincent Simon spielte erstmals als Stammspieler am 1. Brett. Sein Gegenüber Chris Walbert (859) hatte ihn zunächst im Griff mit zwei Mehrfiguren. Vergessen, Stehen lassen oder Nichtwegnehmen von Figuren waren hier typisch. Vincent kämpfte tapfer bis zum Ende um seinen Gegner noch überraschend Matt zu setzen. Brett 2 haben wir nicht besetzt und der Punkt ging kampflos an Anton Winter (958). Flynn Meinhardt hatte mit Max Neisch (992) einen erfahrenen Spieler gegenüber sitzen. In einer zwar nicht fehlerfreien Partie kam er nie in Bedrängnis und mordete mit seinen beiden Türmen und der Dame den gegnerischen König, der von seinen Schwerfiguren im Stich gelassen wurde, Levi Leonhard hatte mit Lena Blaufuß (995) eine starke Gegnerin vor sich, die ihm keine Chance ließ.

Alle Schachlöwen haben tapfer gekämpft und vor Allem die Bedenkzeit besser ausgenutzt als in der Vergangenheit. Vincent hat seine vier letzten DWZ-Spiele alle gewonnen und ging überglücklich ins Wochenende.

Die Mannschaftsergebnisse: SV Schott Jena-Meuselwitzer SV 2,5:1,5; ESV Gera-VfL Gera 0:4; SC Rochade Zeulenroda-Greizer Schachlöwen 2:2; MTV Saalfeld II-MTV Saalfeld I 0,5:3,5 und SV Liebschwitz I-SV Liebschwitz II 4:0.

Damit finen wir uns mit dem SC Rochade in der Tabellenmitte.