1. Runde Bezirksliga U16 – Greizer Schachlöwen unterliegen den Schachfreunden Greiz mit 0:4

Der erste offizielle Wettkampf fand am 28.09.2019 im Greizer Schachzentrum statt. Das erste Stadtduell ging mit 4:0 klar an die SF Greiz. Kurzfristige Spielerausfälle erforderten eine Mannschaftsumstellung. Am Spitzenbrett unterlag Alina Pfau (1215) gegen Maurice Hupfer (1193). War es anfangs nur ein Bauer weniger, gesellte sich dann noch eine Figur hinzu. Raman Jafer (1320) zog gegen Mailo Wilczek (1218) den Kürzeren. Hier entschied ein vermeintlicher Bauerngewinn, der letztlich zum Verlust einer Figur führte zu seinem Ungunsten. Henri Bauch (1079) hatte gegen Alessandro Fischer (1016) irgendwann zwei Figuren weniger auf dem Brett und der König wurde im 48. Zuge mattgesetzt. Unser jüngster Spieler Kötöny Kunos (Rest) hatte gegen Duy Anh Do (1131) einen schweren Stand und mußte sich im 38. Zug das Matt vorführen lassen.

Diese Runde wurde nicht durch die höhere DWZ entschieden, sondern durch die größere Erfahrung der älteren Spieler. Positiv ist die Ausnutzung der Bedenkzeit einzuschätzen, immerhin kamen Alina, Raman und Henri auf über eine Stunde. Das wird sich bald auszahlen!

Die Mannschaftsergebniss: Fuß brothers Jena – Schott Jena 0:4; Greizer Schachlöwen – SF Greiz 0:4; ESV Gera I-ESV Gera II 4:0; MTV 1876 Saalfeld Ii-MTV 1876 Saalfeld I 0:4 und SV Liebschwitz-TV Germania Hermsdorf 1:3.

Mit vier weiteren Mannschaften ohne Brettpunkt befinden wir uns in der zweiten Tabellenhälfte.