Bauerndiplom des Deutschen Schachbundes

Greizer Schachkinder nutzten die Gelegenheit am 04.04. 2018 in der „Kurt-Rödel“ ihre Schachkenntnisse aufzufrischen. Danach stellten sie sich den offiziellen 8 Prüfungsaufgaben. Es war für Alle die erste schriftliche Prüfung, umso großer war die Aufregung. Abgucken und mogeln war nicht drin! Alina Pfau und Francesco Fischer erreichten 7 bzw. 6 von 8 möglichen Punkten. Vincent Simon fehlte nur ein halber Punkt. Er und alle anderen können einen neuen Versuch starten. Der erst kurze Zeit bei den Greizer Schachlöwen spielende Stefan Schulz erreichte 50%. Für Alina, Lisa Niebauer und Francesco geht es mit dem Turmdiplom weiter.

Es hat sich gezeigt, dass die fehlenden Punkte stets bei der gleichen Aufgabenstellung auftreten: genaue Regelkenntnisse bei „en passante“ sowie bei der Umwandlung des Bauern  – da muß es nicht immer die Dame sein!