Greizer Schachzentrum am 05.07.2019 eröffnet

Köstlichkeiten vom Menue- und Party-Service Böttcher

Ein gewaltiger Kraftakt liegt hinter uns. Innerhalb kurzer Zeit ist es den Greizer Schachlöwen gelungen, das Greizer Schachzentrum ins Leben zu rufen. Das war nur Dank der Hilfe vieler alter und neuer Freunde möglich. Beginnen möchte ich mit der ORCOM-Holding, deren Chef Jens Geißler uns die Räumlichkeiten und die Bestuhlung zur Verfügung stellt. Als Stadtrat und auch als Sportler kennt er die Nöte und Sorgen der kleinen Vereine., die nicht so im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Harald Saul konnte seine Kochkunst nicht präsentieren – dafür überraschte er uns gleich zu Beginn mit zwei Flachbildschirmen. Der erste PC mit Bildschirm, Maus und Tastatur kam von der Greizer Firma UHNAG. Statt Angebots-, Abrechnungs- und Gestaltungssoftware für anspruchsvolle Fliesenarbeiten beginnt nun für ihn ein neuer Lebensabschnitt: Turnierverwaltung Swiss-Chess, Schachprogramme LucasSchach, Houdina, Shredder und Fritz 16, Schachtaktik usw. Einen zweiten PC kann ich diese Woche abholen, dann beginnen wir die Computer-Schachplätze einzurichten. Wenn es sich ergibt, kommt noch ein Dritter hinzu. Mobiliar erhielten wir von Nicole und Christian Pfau. Spielzeug für unsere „Krabbelgruppe“ stellten Radpunkt Mittenzwei und Lenny Gräulich zur Verfügung. Frau Manja Kollaschek von der Firma SLYCARE GmbH überraschte uns mit einem neuen Bildschirm und 3-D-Brille. Und nicht zu vergessen die tatkräftigee Unterstützung, die wir durch den Kreissportbund, den Förderverein der Sportschule „Kurt Rödel“ und viele nichtgenannte Helfer erfahren haben. Für die Beköstigung unserer Kinder sorgte der für seine gute Qualität und Zuverlässigkeit bekannte Menue- und Speiseservice Böttcher. Glückwünsch überbrachte Jan Popp vom Verein Greizerleben e.V. Es fehlte ihnen eigentlich nur der Getränkeautomat aus der Schwimmhalle. Er bleibt uns aber zum Freitagstraining erhalten.

Das Greizer Schachzentrum – ein gelungenes Gemeinschaftswerk Greizer Firmen, Greizer Bürger und der Greizer Schachlöwen. Das Vogtlandradio berichtete in einem Gespräch mit dem Vorsitzenden Günter Stuchlik bereits am 5. und 6. Juli.