Greizer sichern 3. Platz in der Bezirksliga Ost für den ThSV Triebes

Am 5. Mai war der letzte Spieltag in der Bezirksliga Ost. Der ThSV Triebes hatte Heimrecht gegen Schott Jena II. Schott ist in Stammbesetzung kaum zu schlagen, zumal wir auf unser 1. Brett verzichten mußte. Das hieß also für Alle aufrücken, was die Ausgangslage nicht verbesserte. Die Jenenser gaben ihren Jugendspielern eine Chance und diese schlugen sich achtbar. Das erste Ergebnis meldete Hans-Peter Kunad (1716) mit einem Remis gegen Uwe Schulz (1770). Mit dem gleichen Resultat zog der frischgekürte Kreismeister der Senioren Eberhard Hoffmann (1539) gegen Moritz Link (1152) nach. Jan Katzer (1045) unterlag gegen Mathilda Eichhorn (1145) und somit gingen die Gäste in Führung. Peter Leistner (1476) und Tom Eichhorn (1340) sowie Dieter Hermann (1340) und Adrian Abou Wally (1375) erreichten eine Punkteteilung. Günter Stuchlik (1458) stand gegen Gunter Jordan (1815) vor einer kaum lösbaren Herausforderung. Bei einem Randbauern mehr, nahm er das Remisangebot seines Gegners an. Walter Etzold (1910) gewann gegen Julian Bönisch (1692) und stellte den Gleichstand wieder her. Die Entscheidung mußte in der letzten Partie fallen. Detlef Zipfel (1721) gewann gegen den mit Zeitnot kämpfenden Sabir Armadov (1405) durch Aufgabe des Konkurrenten. Ein hart errungener und knapper 4,5:3,5 Sieg des ThSV Triebes. Die Ausbeute an den fünf hinteren Brettern war etwas mau.

Der Thsv Triebes-von vielen als Absteiger gehandelt- wuchs über sich hinaus. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde ein überraschender 3. Platz erreicht.

Unter Berücksichtigung der Spiele in Bezirksliga und Kreisliga ergeben sich voraussichtlich folgende DWZ: +78 Jan Katzer (1140), +42 Hans-Peter Kunad (1752), +41 Dieter Hermann (1381), +28 Michael Katzer (1978), +24 Günter Stuchlik (1482), +18 Peter Leistner (1494), +21 Klaus Otto (1596), +5 Siegried Jukiel (1183), +5 Detlef Zipfel (1726), +3 Eberhard Hoffmann (1550), -15 Walter Etzold (1903)

Glückwunsch dem SV Meuselwitz als Aufsteiger in die Landesklasse Ost.