Henri Bauch mit drei Siegen in der vorletzten Runde des Vogtlandcups U13 in Zeulenroda

Darin Krause (Greizer Schachlöwen) langt wieder einmal zu.

Gestern noch erfüllten 48 Kinder die Friedrich-Solle-Schule in Zeulenroda anläßlich der Kreisjugendspiele mit Leben. Mit 64 wurde diese Zahl am Sonntag noch überboten. Schachspieler vom SV Markneukirchen, SC Reichenbach, USV Chemnitz, VSC Plauen, SK König Plauen, den Greizer Schachlöwen und natürlich vom SC Rochade Zeulenroda waren zum Wettkampf angetreten. Nachfolgend die Resultate der Greizer Schachlöwen.

Henri Bauch: Nach dem Erfolg bei den Kreisjugendspielen konnte Henri auch heute wieder überzeugen und seine drei Gegner besiegen. Niklas Degenkolb (SK König Plauen 899)-Henri, Henri-Rudy Baumann (SK König Plauen 758), Henri-Chris Walbert (SC Rochade Zeulenroda 719) Die DWZ neu etwa 1005 (+89)

Darin Krause: Darin konnte an die Erfolge der letzten Wochen anknüpfen und gab nur einen halben Zähler ab. Darin-Alexander Steinert (VSC Plauen 842) 1:0, Yannik Schmidt (VSC Plauen 856)-Darin 0:1, Darin-Nico Rühmer (SK König Plauen 1111) 0,5:0,5 Die DWZ neu etwa 1113 (+45)

Alina Pfau: Mit Simon saß sie einem alten Bekannten gegenüber, der sie nicht schonte. Simon Köber (SC Rochade Zeulenroda 1156)-Alina 1:0, Elias Kaftan (VSC Plauen Rest)-Alina 0:1, Alina-Anton Grondziok (SV Markneukirchen 923) 1:0 Die DWZ neu etwa 1027 (+5)

Flynn Meinhardt: Flynn hatte sich mit drei Mädchen auseinander zu . Cindy Woywode (SV Markneukirchen 600)-Flynn 0:1, Amelie Heuschkel (SC Rochade Zeulenroda 760)-Flynn 1:0, Flynn-Anna Walmann (Reichenbach 600) 1:0 Die DWZ neu etwa 791 (-10)

Leon Schütt: Leon wurde von Max schnell in die schranken gewiesen, spielte jedoch unbekümmert weiter. Leon-Max Neisch (SC Rochade Zeulenroda 948) 0:1, Leon-Justin Casanova (Schachclub Reichenbach 776) 1:0, Leon-Vincent Simon (Greizer Schachlöwen 777) Die DWZ neu etwa 817 (-13)

Vincent Simon: Vincent setzte seine Talfahrt weiter fort. Darankonnte auch der Sieg im Vereinsduell nichts ändern. Vincent-Justin Casanova ( Schachclub Reichenbach 776) 0:1, Max Neisch (SC Rochade Zeulenroda 948)-Vincent 1:0, Vincent-Leon Schütt (Greizer Schachlöwen 830) 1.0 Die DWZ neu etwa 757 (-20)

Raman Jafer: Einen rabenschwarzen Tag erwischte unser Raman. In einer sehr starken Gruppe fand er nicht zu seinem Spiel. Er wurde durch Darin als Spieler mit der höchsten DWZ abgelöst. Raman-Kyrillus Akladius (SK König Plauen 1290) 0:1, Raman-Tom Hai Dang (SK König Plauen 1260) 0:1, Quentin Heiser (USG Chemnitz 1455)-Raman 1:0 Die DWZ neu etwa 1094 (-52)

Ein schweres Wochenende liegt hinter unseren Kindern. Sollte es in der nächsten Saison wieder zu zwei aufeinanderfolgenden Wettkämpfen kommen, ist sicher für den Einzelnen nur einer von beiden sinnvoller. Und das wäre für die meisten wohl der Vogtlandcup U13. Peter Luban (SK König Plauen) hatte alles im Griff und wurde vom Zeulenrodaer Team um Manfred Wolf tatkräftig unterstützt.

Quelle: vogtland-schach.de