Kreisjugendspiele 2016 in Zeulenroda

Vereinsspieler dominieren bei den Kreisjugendspielen in Zeulenroda

Zeulenroda-Triebes. Mit 59 Teilnehmern waren bei den Kreisjugendspielen am 21.05.2016 weniger Teilnehmer zu verzeichnen als im Vorjahr. Ursache sind die Überschneidungen mit Terminen des DSB bzw. ThSB.

So konnten die Weidaer nicht in gewohnter Stärke antreten. Die Organisation und Durchführung hatte wie bereits in den Vorjahren der SC Rochade Zeulenroda übernommen. Volker Wiedemann am Computer leistete Schwerstarbeit und wurde von den Schiedsrichtern Manfred Wolf, Mike Stieber und Peter Leistner unterstützt. Turnierleiter Manfred Wolf hatte organisatorisch alles im Griff. Die Selle-Regelschule bot optimale Voraussetzungen für die Durchführung dieses letzten Saisonhöhepunktes. Der Dank der Teilnehmer gilt dem Schulleiter Herrn Wolf.

Gespielt wurde in mehreren Altersgruppen. Diese wurden je nach Teilnehmerzahl zusammengestellt, aber getrennnt gewertet. Es wurde das sogenannte Schnellschach gespielt. Das heißt: 15 Minuten Bedenkkzeit je Spieler und Partie. War innerhalb dieser Zeit die Partie nicht beendet, so entschied der Blättchenfall über Sieg und Niederlage. Jeder Teilnehmer hatte bis zu fünf Runden zu absolvieren. Die meisten Teilnehmer kamen mit 18 erwartungsgemäß vom SC Rochade Zeulenroda, gefolgt von den Schachfreunden Greiz (7), dem SK Weida (5), dem ThSV Triebes (2) und dem SK Reichenbach (1). Erfreulich, dass sich 26 nicht in Vereinen trainierende Spieler der Konkurrenz stellten. Nur 11 Teilnehmerinnen gingen bei den Mädchen an den Start.

Mailo Wilczek -U12 (SF Greiz) und Jan Katzer-U16 (ThSV Triebes) konnten alle Partien für sich entscheiden. Ohne Niederlage blieben Darin Krause-U8 (SC Rochade Zeulenroda) und Robby Förster-U14 (SK Reichenbach).

Erstaunlich die Anzahl der Patt, also „Matt ohne Schach“, ausgegangenen Partien. Auch fiel es manchem Schachjünger schwer Materialvorteil im Endspiel zu nutzen. Aber dies kann man ja alles noch lernen. Das Turnier verlief in einer fairen und sportlichen Atmosphäre. Die Schiedsrichter mußten nicht eingreifen.

 

Ergebnisse:

U8m: 1.Darin Krause (SC Rochade), 2.Nico Franke (SK Weida) beide 4,0, 3.Jackie-Moe Wille, 4.Lennard Kläß beide 3,5, 5.Abdurrahman Belhaj, 6.Max Neisch (SC Rochade), 7.Timon Lätzer beide 2,5, 8.Francesco Fischer (SF Greiz), 9.Anton Winter (SC Rochade) beide 2,0, 10.Chris Walbert, 11.Karl Müller beide 1,5

U8w: 1.Cäcilia Bergemann (SC Rochade) 3,0, 2.Emma Söllner 1,5, 3.Stefanie Wagner (SC Rochade) 0,5

U10m: 1.Tom-Luis Theilig (SK Weida), 2.Hannes Weber , 3.Gabriel Rümpler (beide SC Rochade) alle 4,0, 4.Simon Köber (SC Rochade) 3,5, 5.Theodor Karg (SF Greiz), 6.Mazius Henniger, 7.Niklas Trommer (SC Rochade) alle 3,0, 8.Fynn-Lenno Manck (SK Weida)2,5, 9.Bastian Röder, Cornelius Dinter beide 2,0, 11.Vincent Immisch, 12.Jan Lindig beide 1,5, 13.Jerry-Lee Wille 1,0, 14.Leon Böttger 0

U10w: 1.Lotta Cramer (SC Rochade) 4,5, 2.Alina Pfau (SF Greiz) 4,0, 3.Sophie Kruse 2,5, 4.Vanessa Bergemann (SC Rochade) 2,0, 5.Sophia Neupert, 6.Lena Schüler (SC Rochade) beide 1,0

U12m: 1.Mailo Wilczek 5,0, 2.Alessandro Fischer, 3.Paul-Otto Häberer beide 3,5 (alle SF Greiz), 4.Max Weiser (SK Weida), 5.Julian Donath beide 3,0, 6.Robert Miels Häußler, 7.Maurice Hupfer beide 2,5, 8.Maximus Werner 1,0

U12w: 1.Mayra Perzel 3,0, 2.Hannah Reichardt 2,5 (beide SC Rochade), 3.Sarah Callies 2,0, 4.Lara-Sophie Mannas 1,5, 5.Marlene Lippold, 6.Leonie Reichardt (SF Greiz) beide 1,0

U14m: 1.Robby Förster (SK Reichenbach) 2,5, 2.Karl Conrad (SK Weida) 2,0

U14w: 1.Ida Weber 1,0, 2.Anna Neisch 0,5 (beide SC Rochade)

U16m: 1.Jan Katzer (ThSV Triebes) 5,0, 2.Simon Lüthen 3,5, 3.Tobias Rudolf, 4.David Hilpert beide 3,0, 5.Patrick Böttger 2,5, 6.Jonas Wiertelorz 2,0, 7.Phillip Wiemert 1,0