ThSV Triebes siegt mit 6:2 gegen SV Liebschwitz II

 

Besser ist natürlich  Dc1. Die  Dame geht auf d1 dazwischen. Der bisher im Tiefschlaf versunkene Turm gibt auf e8 Schach. Und das wars.

Zum Bezirksklassekampf reiste der haushohe Favorit SV Liebschwitz ohne seinen Spitzenspieler an. Triebes mußte auf Michael Katzer verzichten. Der Senior der Greizer Schachlöwen Günter Stuchlik setzte erstmals aus. Die Bretter 1-4 gewannen, an 5-8 endeten alle Partien remis. Damit ist der ThSV wieder  dabei im Titelrennen.