W. Etzold bei der Deutschen Seniorenmeisterschaft 65+

Die 32.SEM 65+ findet vom 14.-22.08 2020 in Magdeburg statt. Mit dabei ist der für den ThSV Triebes spielende Walter Etzold. In 9 Runden ermitteln 65 Spieler und Spielerinnen ihren Meister bei einer Bedenkzeit von 90 Minuten für 40 Züge und 30 Minuten für den Rest der Partie, vom 1. Zug an
werden je Zug 30 Sekunden hinzugefügt. In Runde 1 gewann Walter (TSG Neustrelitz, 2022) gegen Erwin Ast (SV Rochade Magdeburg 96,1 722). In Runde 2 zog er mit Schwarz gegen Stephan Buchal (SAbtl SV Werder Bremen), ) den Kürzeren. In der 3. Runde war er gegen Günter Wolter (1875) erfolgreich. Die 4.Partie brachte gegen Yuri Boidman (SC Heimbach-Weis/Neuwiede.V., 2328) eine Niederlage. In Runde 5 folgte ein Remis gegen Lutz Müller (SC Bad Königshofen 1957,1872). In Runde 6 unterlag Walter Ralf Rache (Aachener Schachverein 1856e.V., 1871). In der darauf folgenden Runde war Ilja Nemo (1800) der Gegner.Partie 8 gegen Hans-Peter Kluger endete mit einem Unentschieden. Die 9.und damit letzte Runde brachte eine Niederlage gegen Joachim Schubert(1881). Mit 3 aus 8 landete er auf Rang 96 unter 151 Teilnehmern. Der Geraer Dieter Hilbert erreichte mit 5 aus 8 Rang 15.

A38 Englisch,Symmetrische Eröffnung

C10 Französisch, Rubinstein-Variante

Runde 7

B40 Sizilianisch,klassisches System mit e6

Mit Reinhard Postler war ein ehemaliger Greizer Schachspieler dabei. Der Sprung an die Spitze mißlang,er verlor gegen den späteren Sieger. Mit 6,5 aus 9 wurde er Zehnter.